Kochergarten-Vertrieb

Kochergarten-Vertrieb

Das Gmünder Lädle und der Lieferservice

Unser Kochergarten e. V. erweitert sich um ein Ladengeschäft mit Lieferservice. Mit diesem Meilenstein gehen wir unserem Vereinsziel, Fördern von Strukturen um regional Erzeugtes auch regional zu vertreiben, einen riesigen Schritt entgegen. Wir übernehmen das Gmünder Lädle mit dem dazugehörenden Lieferservice. Der Kochergarten-Vertrieb kann die komplette Bandbreite abdecken, die der Naturkost-Sektor zu bieten hat. Die vorhandenen Strukturen des Ladens, wie auch des Lieferservices sind über Jahre gewachsen und werden zunächst so übernommen. Mit der Zeit wollen wir hier viele weitere Kochergarten-Ideen umsetzen.

Hier ist eine kleine Auswahl des Sortiments als Muster-Warenkorb mit Preisen.

Kochergarten-Vertrieb Gmünder Lädle

Gmünder Lädle

Stellenangebote

Es noch viel zu tun und so suchen wir zur Verstärkung unseres Teams jemand, der sich um den Verkauf kümmert. Wir suchen eine Verkäuferin bzw. einen Verkäufer und einen Fahrdienst für den Lieferservice. Der Verkaufsposten wird wie die Fahrtätigkeit zunächst als Minijob angeboten. Es ist ein Ziel, diesen bestehenden Lieferservice nun zu optimieren und weiter auszubauen. Mittelfristig soll so aus einem Minijob eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit entstehen.

Vereinseigener Vertrieb

Die Auswahl guter Lebensmittel ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Die zunehmende Monopolisierung in der Nahrungsmittelbranche ist wohl erforderlich um in diesem Industriezweig weiterhin Gewinne zu realisieren. Ob dies jedoch zum Wohle unserer Nahrung und derer die sie herstellen ist, bleibt mehr als fraglich.

Wir wollen nicht nur einigen wenigen überlassen was uns zum Kauf angeboten wird. Einige wenige, die entscheiden was in schönen großen Geschäften im Franchise-Prinzip angeboten wird, verkettet in einem System von Zwischenhändlern und Preis-Dumping. Dabei gewinnen nur sehr wenige sehr viel und auf die Dauer leiden die Qualität, die Sorgfalt, die Liebe und die Vielfalt und das schadet schließlich uns allen. Beim Kochergarten-Vertrieb geht es nicht um die Gewinnmaximierung. Ein Verein wie der unsere darf in diesem Sinne sowieso keine Gewinne erzielen. Es geht uns um ein Angebot welches möglichst ökologisch und regional und wenig industriell erzeugt wurde. Kleine regionale Erzeugerstrukturen sollen gefördert werden, vom Erzeuger bis zum Käufer und das auf einem direktem Weg.

Mit dem Laden und dem Versand möchten wir eine Plattform bieten zur Information und Aufklärung über gesunde, ökologische Nahrungsmittel und über deren Erzeugung. Wir wollen die verschiedenen Gruppen ins Gespräch bringen. So entsteht ein vertrauensvoller Austausch. Ein kontinuierlicher Bedarf und damit Umsatz soll den Erzeugern auch langfristige Planungen mit uns ermöglichen und so dauerhafte Absatzmöglichkeiten gewährleisten.

Lebensmittel sollten nicht nach industriellen Produktions- und Handelsbedingungen optimiert werden, sondern nach Möglichkeit naturbelassen und reich an eigenen wertvollen Inhaltsstoffen. Schließlich sind es in erster Linie unsere Lebensmittel und erst nachrangig Handelswaren. Entsprechend soll das Sortiment ausgerichtet werden.

Gewinne

Erwirtschaftete Überschüsse des Kochergarten-Vertrieb bilden Rücklagen und fließen in vereinseigene Projekte. Solche Gewinne dienen also nicht der Steigerung von Profit, sondern der Vielfalt und der Echtheit von Lebensmitteln, sowie den Vereinszielen im Allgemeinen. Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins, werden die Zahlen offengelegt. Es besteht also Transparenz über die erwirtschafteten Gewinne, Ausgaben und Verbindlichkeiten des Vertriebs.

Da der Verein und somit auch der Vertrieb seinen Mitgliedern gehört, kaufen die Vereinsmitglieder in ihrem eigenen Laden ein. Mit jeder gekauften Kartoffel unterstützt man ökologische, ökonomische und kulturelle Ideen. Vereinsmitglieder bekommen beim Einkauf direkt im Laden vergünstigte Preise. Der Lieferservice erstreckt sich derzeit von Lorch  bis zum Härtsfeld und von Ellwangen bis Lauterburg.

Wenn Sie Fragen haben, richten sie diese bitte an info@kochergarten.de.

Wenn sie uns in unserem Ladengeschäft besuchen, können sie sich ein Bild vom Warenangebot und den Preisen machen. Hier ein Muster-Warenkorb mit Preisen, der einen Querschnitt des Sortiments zeigen soll.

Anschrift und Lage

Gmünder Lädle
Mozartstraße 9
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon 0 71 71 - 57 25
E-Mail lieferservice@kochergarten.de

Parkplätze vor dem Haus

Anfahrtskizze Gmünder Lädle

Anfahrt Gmünder Lädle

Laden-Öffnungszeit

Freitag 7:30-18:30 Uhr - fällt dieser Tag auf einen Feiertag, ist am Werktag zuvor geöffnet.
Samstag 8-13 Uhr

Bestellungen beim Lieferservice

Telefonisch unter 0 71 71 - 57 25 oder per E-Mail unter lieferservice@kochergarten.de.

Alle Bestellungen die bis um 12 Uhr mittwochs einer Woche eingehen, werden am Freitag/Samstag ausgeliefert. Dies kommt vor allem zum Tragen, wenn vom Standardsortiment abweichende Artikel bestellt werden bzw. die Lieferung umfangreich ist. Durch diese Vorlaufzeit können wir gewährleisten, dass alles vorrätig ist.

Es ist zwar möglich zu einem späteren Zeitpunkt zu bestellen oder auch nachbestellen, falls sie etwas vergessen haben, was bis sie bis Freitagmittag gerne nachholen können, allerdings können wir nicht gewährleisten, dass der gewünschte Artikel noch verfügbar ist. Sie können jedoch von dem auswählen was vorrätig ist.

Fällt der Freitag auf einen Feiertag, so wie an Karfreitag oder gelegentlich auch an Weihnachten, Neujahr oder Heilige drei Könige, rückt das ganze Prozedere um einen Werktag nach vorne. Dann sollten sie bis Dienstag 12 Uhr bestellen und die Lieferung wird am Donnerstag/Samstag geliefert.

Zum Muster-Warenkorb

Mit freundlichem Gruß
Der Kochergarten-Vertrieb