Botanischer Abendspaziergang-2017

Botanischer Abendspaziergang 2017

Botanischer Abendspaziergang

Von der Bedeutung heimischer Sträucher und Pflanzen

Der Botanische Abendspaziergang mit dem Thema „Von der Bedeutung heimischer Sträucher und Pflanzen“ findet, wie in den beiden letzten Jahren, im etwa 1000 qm großen Garten unseres Vereinsmitglieds Thilo Krauß, in  Heubach statt. Hier wird wird eine enorme Artenvielfalt deutlich und stellt somit einen Gegensatz dar, zur verbreiteten Einheitsbepflanzung vieler Grundstücke in Wohngebieten.

Thilo Krauß

Thilo Krauß

Seinen eigenen Garten darf jede Frau und jeder Mann so gestalten wie er möchte – was durchaus manchmal zu Verstimmungen mit den Nachbarn oder Problemen hinsichtlich der kommunalen oder gesetzlichen Bestimmungen führen kann. Bei der Auswahl geeigneter Gewächse gelten Wildsträucher und heimische Pflanzen – ökologisch gesehen – als geeignetere Alternative gegenüber exotischen Varianten oder sogenannten Neophyten. Doch trifft das tatsächlich zu? Welche Vorteile haben die althergebrachten Pflanzen? Und warum sollten neue Pflanzen nicht auch ihre Berechtigung haben? Die Globalisierung macht schließlich auch hier nicht Halt. Was soll schlecht sein an Thujahecke oder Kirschlorbeer und warum sollen diese botanischen Neuerungen etwas mit dem vermeintlichen Insektensterben zu tun haben?

Rose mit Bank

Rose mit Bank

Diese und weitere Fragen sollen bei der Pflanzenexkursion anhand verschiedener Arten und unterschiedlicher Aspekte genauer untersucht werden. Dazu möchten wir wieder möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich einladen. Im Anschluss an die Führung wollen wir wieder mit Getränken und Verkostung aus dem Kochergarten zu interessanten Gesprächen und Diskussionen überleiten.

Wann und wo?

Diese Gartenbesichtigung findet am Freitag den 7. Juli 2017 um 18.00 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrentzt, so erfolgt die Anmeldung nach der Reihenfolge der eingegangenen E-Mails unter info@kochergarten.de.

Ort: 73540 Heubach, Hauptstraße 102
Lage: Schräg gegenüber der Brauerei
Parken: Bei der Brauerei oder am Parkplatz des Triumpf-Werksverkaufs
Beginn: 18.00 Uhr
Dauer: Etwa 1 bis 1,5 Stunden.

Anschließend werden noch Getränke und ein kleiner Imbiss angeboten.

Wem die Führung gefallen hat darf gerne ein paar Münzen beisteuern, so wie auch für die anschließende Verköstigung. Dazu steht vor Ort ein Spendenkässle bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.